Liebster Blog Award – Klappe die 2te

Da is er ja wieder! Nachdem ich im November bereits einmal das Vergnügen hatte 11 Fragen zu beantworten, hat es mich nun ein zweites und sogar auch noch ein drittes Mal „erwischt“.

Kennst du denn den „Liebsten Award“ schon? Dabei handelt es sich um eine Art „Kettenbrief“, aber eben eine Variante davon. Von Bloggern für Blogger. Er bietet Blogs die Gelegenheit zur Vernetzung, was gerade auch für kleine, noch nicht ganz so bekannte Blogs eine schöne Sache ist. Außerdem lernt man so etwas über die Menschen hinter den Blogs. Dafür werden dem nominierten Blogger 11 Fragen gestellt, die dieser dann beantwortet.

Vor einiger Zeit schon ploppte in Facebook eine Benachrichtigung bei mir auf. Ich wurde in einem Beitrag erwähnt. Nanü? Wie sich herausstellte wurde ich von Lisa und Benedikt von Oh, the places we have gone… für den „Liebsten Award nominiert. Das kam sehr überraschend, trotzdem habe ich ich mich auch sehr gefreut.

Kurz darauf bekam ich dann aber sogar noch eine weitere Anfrage von Ria mit ihrem Blog Ria on Tour die mir gerne auch noch einmal 11 Fragen stellen wollte. Und so habe ich mich kurzerhand entschlossen die beiden Fragerunden zusammenzufassen. Deswegen gibt es diesmal gleich 22 Fragen, die ich dir ehrlich und ungeschönt beantworten werde.

Bist du bereit? dann kommen hier die ersten 11 Fragen von Oh, the places we have gone…

Welches war dein erstes großer Reiseziel?

Mein erstes großes (Alleine-) Reiseziel war 2011 Australien. Zu meinem 29ten Geburtstag habe ich beschlossen, dass ich den 30ten nicht in Deutschland verbringen möchte. Es war sozusagen der letzte Anstoß, den ich noch gebraucht habe. Australien war schon lange ein Traum für mich, aber ich konnte mich bis zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich dazu entschließen alleine zu diesem Ziel aufzubrechen. Zum 30ten sollte es etwas ganz besonderes werden, nur für mich. Und so saß ich dann auch am 18.10.2011 in Adelaide in einem schicken Restaurant mit Blick über das Lichtermeer der Stadt.

Erzähl von Deinem schlimmsten Erlebnis auf Reisen.

Das schlimmste bisher war wohl, als mein Koffer mit all meinem Studienkram auf dem Flug von Frankfurt nach Halifax verloren ging. Wenn du neugierig bist, was damals genau passiert, ich habe die Frage bereits bei der ersten Runde des „Liebsten Awards“ beantwortet.  Hier findest du die ganze Geschichte

Hast Du unterwegs schon echte Freundschaften geschlossen?

Ja! Bei meiner Tour durch Neuseeland habe ich 3 Mädels kennengelernt, die die Reise ebenfalls jeweils alleine angetreten hatten. Wir hatten uns auf Anhieb verstanden und die gesamten 3 Wochen einen riesen Spaß zusammen. Alle drei sind aus Berlin und der Kontakt besteht immernoch und ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in Berlin.

Was hat Dich am meisten beeindruckt, während Du auf Reisen warst?

Die vielen unterschiedlichen Landschaften. Ich stand schon so oft einfach nur mit offenem Mund da und habe gestaunt wie ein kleines Kind. Es ist einfach unglaublich zu welchen Kunstwerken die Natur fähig ist. Jedes Land ist anders und besitzt seine ganz speziellen Landschaften, die zumindest mir immer wieder ein fasziniertes Lächeln ins Gesicht zaubern.

Was ist Dein nächstes Ziel und warum?

Momentan steht für dieses Jahr nur ein Reiseziel fest. Im September geht es in den Westen Kanadas. 3 Wochen möchte ich mit dem Camper durch British Columbia und Alberta fahren, so zumindest der Plan. Warum? Naja, zum einen ist Kanada ein ganz wundervolles Land, zum anderen möchte ich so gern die Wale sehen (deswegen auch erst im September). Immer wieder, wenn ich erzähle (sei es Fremden oder Freunden), dass ich so gern Wale sehen möchte, dann hieß es „Dann musst du nach Vancouver Island“ Also mache ich das jetzt einfach und nehme gleich noch die tolle Landschaft der Rockys mit.

Warum reist Du alleine bzw. warum nicht?

Tja… warum reise ich alleine? Einer der Hauptgründe ist wohl, dass ich Single bin (und das schon recht lange) und somit schonmal ein Partner wegbricht, der meine teilweise verrückten Ideen mittragen würde (die Ideen für 2018 sind schon im Kopf). Nun könnte man natürlich zu recht sagen, dass man ja auch mit Freunden verreisen kann. Ja, kann man. Mit 35 sieht allerdings die Lebensplanung von „normalen“ Menschen offensichtlich anders aus (btw. falls du es noch nicht gemerkt hast, ich bin eben nicht normal ^^ ). Zu guter Letzt habe ich mich wohl in der langen Zeit einfach daran gewöhnt alles alleine zu meistern, unter anderem eben auch das Reisen. Außerdem habe ich wohl auch einige Spleens entwickelt, die man erstmal aushalten muss… Ich würde sagen, dass ich alleine reise hat sich einfach so ergeben und es geht mir momentan auch sehr gut damit.

 Was vermisst Du am meisten, wenn Du weit weg bist von zu Hause?

Meine Familie und den Kater. Das ist auch der Grund, warum ich zwar immer wieder mit dem Gedanken spiele eine Auszeit zu nehmen, es aber bisher noch nicht getan habe.

Was liebst Du am meisten an Deinem Heimatort?

Hm… das ist jetzt eher schwierig zu beantworten… klingt es sehr hart, wenn ich sage „da fällt mir nichts ein“? Ich habe mir aber vorgenommen, auch meine Heimat vielleicht mal etwas besser kennenzulernen.

Welches Land steht ganz oben auf Deiner Bucketlist?

Oh, das ist schwierig. Es gibt ja so viele tolle Orte, die ich gerne noch sehen möchte. Was ich aber unbedingt noch sehen möchte ist Westaustralien. Perth und die Umgebung  haben mich bei meinem ersten Besuch so beeindruckt, eben weil ich Westaustralien so gar nicht auf dem Schirm hatte. Deswegen würde ich mir gern einmal mehr Zeit nehmen um an der Westküste entlang von Perth bis nach Darwin fahren. Und natürlich am Ningaloo Reef tauchen gehen.

Wie wohnst Du auf Reisen am liebsten?

Ich bin auf Reisen doch eher ein bequemer Mensch, deswegen übernachte ich am liebsten in Hotels. Wohnen würde ich das jetzt aber eher nicht nennen.

Was hat Dich zum Bloggen inspiriert?

Inspiriert haben mich eigentlich andere Blogger mit ihren Berichten aus aller Welt.

Obwohl es viele Blogs gibt, die ich gerne und oft lese, haben mich zwei davon wohl am meisten inspiriert:

  1. Good morning world : Melanie hat ihren Job gekündigt und ist seitdem auf Weltreise. Von ihren Erlebnissen erzählt sie auf ihrem Blog und macht mich damit regelmäßig ein bisschen neidisch. In stillen Momenten ertappe ich mich dabei, wie ich darüber nachdenke, wie das so wäre alles hinter mir zu lassen…
  2. reisen-fotografie.de : Thomas und Melanie inspirieren mich immer wieder mit ihren tollen Reiseberichten und vor allem mit ihren wundervollen Fotos. Die Tipps und Tricks auf ihrem Blog sowie der Drang auch so tolle Fotos machen zu wollen wie die Beiden haben mir so richtig Lust auf das Fotografieren gemacht und damit ein neues-altes Hobby bei mir wieder aufleben lassen. Außerdem zeigen sie auf ihrem Blog, dass man eben nicht alles aufgeben muss um wundervolle Reisen zu erleben.

Das waren die 11 Fragen, die mir von Lisa und Benedikt vom Blog „Oh, the places we have go“ gestellt haben. Die Beiden haben auch einen tollen Blog. Vorbeischauen lohnt sich definitiv!

20160703-Liebster Award-2-01

Du hast noch nicht genug und möchtest noch mehr von mir wissen? Dann kommen hier auch gleich noch die 11 Fragen von Ria on Tour :

Was war die Motivation, deinen Blog zu starten?

Ich liebe das Reisen und ich liebe es darüber zu erzählen und Interessierten natürlich auch meine Bilder zu zeigen. Ich möchte einfach anderen zeigen, wie schön unser Erdball ist und dass es sich lohnt auch mal etwas zu tun, von dem man vorher dachte man würde es nie im Leben machen.

Hast du dir Ziele mit deinem Blog für 2017 gesetzt? Wenn ja, welche?

Hm, Ziele? So direkt Ziele habe ich mir nicht gesetzt, nein. Ich möchte versuchen regelmäßiger zu Schreiben, denn schließlich warten noch sehr viele Beiträge in der Warteschleife darauf veröffentlicht zu werden.

Welchen deiner Blogartikel magst du persönlich am liebsten und warum?

Schwer zu sagen, welchen Blogartikel ich am meisten mag. Natürlich mag ich meine Australien-Serie, einfach weil ich Australien so liebe und die Bilder mich an diese tolle Reise erinnern. Aber die Neuseeland-Serie, die ich hoffentlich bald weiter ausbauen kann, verbinde ich einfach mit sehr vielen sehr schönen Erinnerungen.

Welche drei Dinge dürfen nicht fehlen, wenn du an einem Blogartikel schreibst?
  1. Mein Laptop: Ohne den wird es verdammt schwierig Beiträge zu schreiben
  2. Meine Fotos: Es gibt nichts schöneres als sich die Bilder noch einmal anzusehen und die persönlichen Highlights Revue passieren zu lassen.
  3. Meist habe ich noch einen Reiseführer in der Nähe um ein paar Eckdaten nachzuschlagen.
Rucksack oder Koffer?

Bisher war es immer der Koffer, aber ich überlege momentan, ob ich es nicht mal mit dem Rucksack probiere. Außerdem möchte ich gern einmal ausprobieren, ob ich es schaffe nur mit Handgepäck zu verreisen, so rein interessehalber.

Welche Social Media-Kanäle benutzt du und welcher bringt dir am meisten Spaß?

Ich nutze momentan Facebook und Instagram, wobei mir Instagram gerade irgendwie ein bisschen mehr Spaß bringt. Vielleicht liegt es daran, dass es dort einfach mehr Reaktionen gibt als bei Facebook. Dort herrscht derzeit auch mein persönlicher Overflow, ich kann teilweise garnicht all die Nachrichten ansehen, die da permanent aufploppen.

Im Flugzeug: Fenster-, Mitte- oder Gangplatz?

Das ist einfach. Definitiv, wenn möglich, immer Gangplatz! Ich hasse es über fremde Menschen krabbeln zu müssen. Auf einem Langstreckenflug möchte ich auch einfach einmal aufstehen können um den Gang auf und ab zu laufen. Außerdem muss ich immer aufs Klo, wenn ich weiß ich kann nicht einfach so aufstehen… Auf dem Flug von Singapur nach Frankfurt (damals Fensterplatz) gab es dann auch eine wahre akrobatische Einlage meinerseits, als sich meine beiden Sitznachbarn partout nicht haben aufwecken lassen und ich ganz ganz dringend wo hin musste (ich hatte es mir schon eine volle Stunde verkniffen, ehrlich!). Wobei sie davon dann doch aufwachten, aber bis ich zurück war wieder eingeschlafen waren (seufz). Somit ging es dann über die Stuhllehnen wieder zurück zum Fensterplatz. Seitdem versuche ich immer einen Gangplatz zu ergattern.

Was sollte deiner Meinung nach noch 2017 erfunden werden?

Das Beamen oder ein Teleportationsportal. (Oder Weltfrieden, den muss man zwar nicht erfinden, aber es wäre doch sehr schön, wenn man sich darauf besinnen würde…)

In welches Land möchtest du unbedingt noch reisen und warum?

Ich möchte unbedingt noch einmal nach Australien. Ich war zwar schon einmal dort, aber damals sind wir ja kreuz und quer durch das ganze Land gesprungen. In 3 Wochen reicht das gerade mal für einen kurzen Ausschnitt dieses gigantischen Landes und es gibt dort noch so viel mehr zu entdecken.

Welches ist dein Lieblings-GIF?

Ähm??? What???

In welchem Film würdest du gerne die Hauptrolle spielen?

Puh! Keine Ahnung. Vielleicht ein Fantasy-Film? Die werden ja auch häufig in Neuseeland gedreht ^^

 

Die Regeln für die nominierten Blogs

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 3 – 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Ich bin ein Rebell, ich breche die Regeln! Warum?

Momentan gibt es gefühlt eine ganze Flut von Nominierungen für den Liebsten Award. Eigentlich ist es auch klar. Einer fängt damit an und nominiert bis zu 11 weitere Blogger, diese (bis zu 11) Blogger nominieren wiederum bis zu 11 Blogger usw. Irgendwann ist die Bloggerwelt dann halt einfach abgegrast. Ich möchte nicht einfach willkürlich irgendwelche Blogs nominieren, nur damit ich die „Aufgabe“ erfülle. Es sollten schon Blogs sein, die ich dir wirklich empfehlen möchte. Also habe ich mich auf meinen Lieblingsseiten umgesehen. Tatsache war jedoch, dass die meisten Blogs den Award auch gerade erst bekommen hatten oder schlicht und ergreifend keine Lust darauf hatten (was ich absolut verstehen kann!). Daher habe ich mich schließlich dazu entschlossen niemanden zu nominieren.

Stattdessen zeige ich dir welche Blogs ich für mich neu entdeckt habe und seitdem immer wieder gern dort vorbei schaue und Blogs, die ich eigentlich von Anfang an mochte:

MR – Melanie auf Reisen  Melanie liebt das Reisen und das Fotografieren ebenso wie ich und hat ihren Blog erst vor einiger Zeit gestartet

Überwegs Diane ist vom Reisefieber befallen und berichtet in ihrem Blog über ihre nahen und fernen Reisen. Anekdoten hat sich auch einige parat, denn eie sagt sie so schön? „Irgendwas passiert immer!“

Ai see the World Auf Saskias Blog findest du Inspiration und Tipps für deine nächste Reise in die USA und auch für den ganzen Rest der Welt

Colors of the World Lisa und Alex wollen die ganze Welt erkunden und nehmen dich auf ihrem Blog mit auf ihre Reisen. Mit viel Liebe zur Fotografie

Steffis Traumzeit Steffi schreibt in ihrem Blog unter anderem über das alleine Reisen und hat sogar schon eine Weltreise hinter sich. Doch auch in Deutschland ist sie unterwegs und berichtet darüber.

Erkunde die Welt Reisen und Fotografie stehen im Mittelpunkt auf Michaels Blog. Mit seinen tollen Fotos macht er einfach Lust auf mehr. Und 2024 steht bei ihm sogar eine Weltreise an.

Itchy Feet Sarahs Leidenschaften sind das Schreiben und das Fotografieren und das merkt man auch auf ihrem Blog. Mit ihren Berichten rund um die Welt lässt sie einen von all diesen wundervollen Orten träumen

  
Die Liste könnte ich natürlich noch fast unendlich weiter führen. Schließlich gibt es so viele tolle Reiseblogs. Aber das würde hier jetzt einfach zu weit führen.
  
 

Gibt es vielleicht noch andere Fragen an mich, die in diesem oder dem letzten Liebster-Interview zu kurz gekommen sind oder andere Anmerkungen? Lob? Kritik? Dann immer her damit! Ich freue mich auf deinen Kommentar!
  

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst

4 Comments

  • Hallo Kerstin,

    eine tolle Idee, zwei Awards zusammen zu fassen. Es ist momentan wirklich schwer noch Leute zu finden, die mitmachen möchten beim Liebster-Award, deswegen find ich es ganz toll, dass du bereits ein drittes mal mitgemacht hast und eben diese schöne Lösung dafür gefunden hast.

    Ich hatte schon die ganze Zeit überlegt, ob es ok ist, wenn ich nur 4 neue Blogger nominiere, da sehe ich gerade, dass du gar keinen nominiert hast, lach. Da kann ich dann doch noch Eddy mit rein nehmen, der sich noch nachträglich gemeldet hat (obwohl mein Artikel schon online ist). Sind wir beide mal rebellisch, lach.

    Danke für die Erwähnung meines Blogs. Find ich toll, dass er dir gefällt.

    Liebste Grüße
    Melanie

    • Hallo Melanie!

      Ja, es wurde in letzter Zeit immer schwieriger jemanden zu finden der nicht schon mitgemacht hat, deswegen habe ich mich für diese Lösung entschieden 🙂

      Wie gesagt, ich habe nur Blogs hier aufgelistet, die ich wirklich selbst gerne lese 😉

      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.